MLKG sammelt Sachspenden für den Freunde helfen! Konvoi

Der Blick in die Medien macht aktuell fassungslos. Es herrscht Krieg, mitten in Europa. Ein Zustand, den wir alle überwunden glaubten. Doch nun sterben täglich unschuldige Zivilisten, Millionen von Menschen sind auf der Flucht und es ist ungewiss, ob zerrissene Familien sich noch einmal wiedersehen werden.

Um die akute Not in der Flüchtlingsversorgung zu lindern, hat die MLKG Ratingen an einer Sachspendenaktion des Round Table 26 und 191 aus Essen teilgenommen. Die Organisation, die jährlich mit dem Weihnachtspäckchenkonvoi Waisenhäuser in Bulgarien, Moldawien, Rumänien und der Ukraine besucht und mit liebevoll verpackten Geschenken Kinderaugen zum Strahlen bringt, nutzt nun ihre Ansprechpartner und ihr logistisches Netzwerk, welches Hilfsgüter an die Landesgrenze Moldawiens mit der Ukraine bringen soll.

 

Innerhalb von knapp zehn Tagen haben wir an der MLKG 20 Kartons voll Spenden gesammelt. Die Bandbreite ging hierbei von Konserven über Nudeln bis hin zu Zahnbürsten und weiteren Kosmetikartikeln. Die Spendenbereitschaft war enorm und es füllte sich Karton um Karton. Schülerinnen und Schüler kamen schwer beladen zur Schule, Eltern brachten große Einkaufstaschen vorbei und suggerierten, dass sie bei Bedarf auch noch einmal in den Supermarkt fahren und weitere Dinge kaufen könnten. Kolleginnen und Kollegen brachten ebenfalls große Taschen mit Einkäufen mit. Eltern, die selbst als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, kamen mehrfach in die Schule, um Spenden abzugeben. Sie seien damals herzlich aufgenommen worden und wollten nun auch Gutes tun, so eine Mutter, die ihre Taschen ins Sekretariat brachte.So viel Mitgefühl und Engagement macht nahezu sprachlos.

 

 

 

Mit großer Unterstützung von KollegInnen und SchülerInnen wurden die Spenden sortiert und von unseren Hausmeistern sicher verstaut. Am 22.03.22 war es dann so weit, unsere Kartons wurden abgeholt. Ein Anhänger reichte nicht mehr, ein kleiner LKW musste es sein, auf den die Spenden geladen und ins Zentrallager gebracht wurden. Von dort aus wird sich in den nächsten Tagen ein Sattelzug auf den Weg nach Moldawien machen und die Hilfsgüter in die Grenzgebiete bringen.

 

 

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ihr seid einfach toll! Vielen lieben Dank für Ihr und Euer Engagement, die Spenden- und Hilfsbereitschaft.

Ein besonderer Dank gilt unseren beiden Hausmeistern, ohne die die Lagerung und Verladung der Kartons nicht möglich gewesen wäre. Vielen lieben Dank euch beiden!

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen