SCHÜLERVERTRETUNG

Unser Team 2023/2024

Die gesamte SV besteht aus insgesamt 79 Schülerinnen und Schüler und drei LehrerInnen. Folgende Vertreter wurden gewählt:

SchülerInnen                        

Berkan Kaymaz, Jana Krause, Lilly Schomers, Mehmet Ercan, Helvi Krell, Rayhana Chaouki (Schülersprecherin)

LehrerInnen

Samuele Pecoraro, Simon Schwarzmaier, Elena Wert

 

Unsere Prioritäten:

  1. Interessenvertretung

Wir vertreten die Interessen der Schülerinnen und Schüler gegenüber der Schulleitung, den Lehrern und anderen schulischen Gremien. Das beinhaltet die Kommunikation von Anliegen und Anregungen der Schülerschaft und die Teilnahme an schulischen Entscheidungsprozessen.

  1. Mitgestaltung des Schullebens

Wir tragen dazu bei, das Schulleben lebendiger und vielfältiger zu gestalten, indem wir Vorschläge für Veränderungen und Verbesserungen einbringen. Dazu gehören auch Projekte zur Förderung des Gemeinschaftssinns, der Toleranz und des sozialen Engagements.

  1. Unterstützung bei schulischen Problemen

Wir möchten die Anlaufstelle für Schülerinnen und Schüler sein und versuchen, Lösungen zu finden oder die SchülerInnen an die richtigen Ansprechpartner weiterleiten. Auch bei Konflikten zwischen Schülern versuchen wir, eine friedliche Lösung zu finden.

 

Wir wünschen uns:

  • Die Schule bunter zu machen!
  • Eine gute Zeit zu haben!
  • Sich für andere und sich selbst einzusetzen!
  • Nicht nur zuzuschauen, sondern mitzugestalten!

 

Interne Organisation

SV-Satzung

Eine von Schülerinnen erstellte Satzung regelt interne Angelegenheiten. Hierbei werden die Organe der SV benannt, sowie die genaue Anzahl an gewählten VertreterInnen. Kürzlich wurde die SV-Satzung erweitert mit einer Misstrauensvotums Klausel. Die Satzung orientiert sich an dem gesetzlich vorgegebenen SV-Erlass.

Kommunikation über Teams

Der Austausch mit allen KlassensprecherInnen erfolgt über eine “Teamsgruppe”. Diese Gruppe hat einen zusätzlichen Bereich, der Ausschließlich für die gewählten VertreterInnen einsehbar ist, um interne Angelegenheiten zu klären.

Vierteljährige SV-Vollversammlungen

Die SV-Vollversammlungen sind nach Rücksprache mit der Schulleitung fest im Jahresterminkalender eingebettet.

 

SV-Arbeit

Kooperation mit der Bezirksschülervertretung (BSV)

Die BSV vertritt die Interessen der Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Schulen. Es erfolgt ein wöchentlicher Austausch über „Discord“ mit den gewählten BezirksschülervertreterInnen.

Ziele: Innovation im Schulalltag und politisches Engagement aus Schülerperspektive

  • Interessenvertretung gegenüber Schulbehörden und Bildungspolitikern
  • Informationsaustausch zwischen Schülern unterschiedlicher Schulen
  • Gemeinsame Anliegen und Praktiken teilen
  • Beteiligung an schulpolitischen Entscheidungen
  • Unterstützung der Schülervertretung an einzelnen Schulen

Durchführung der Jugendratswahlen

Die SV führte dieses Jahr die Jugendratswahlen durch mit der Unterstützung der ehemaligen didaktischen Leitung.

 

Ankündigungen

The female Company

Für alle Schülerinnen unserer Schule gibt es nun bei Bedarf Tampons und Binden aus unserem Tamponspender von the female Company.

DKMS

Die Schule wird zu einem Ort der zweiten Lebenschancen! Am 7.11.2023 fand die erste Schulaktion in Kooperation mit der DKMS statt. Neben einer Informationsveranstaltung bekamen berechtigte SchülerInnen und LehrerInnen die Chance, sich zu registrieren! Diese Aktion erfolgt ab jetzt im zwei Jahresrhythmus.

Grundschultage am 24.10.2023 und am 9.11.2023

Auch dieses Jahr war die SV dabei und unterstützte an den beiden Grundschultagen. Wir begleiteten die Kinder, halfen bei der Organisation und standen den Eltern bei Fragen zur Verfügung.

Tag der offenen Tür

Minecraft, zocken, chillen und Ideen sammeln für unsere Traumschule – dieses Jahr wurde es wieder gemütlich im SV Raum am Tag der offenen Tür. Wie jedes Jahr freuen wir uns auf nette Gespräche, innovative Impulse und einfach ein bisschen abhängen.

New Hoodies are coming!

Wir stocken unseren Vorrat auf und statten die SV mit neuen Hoodies aus.

Weihnachtspäckchenkonvoi 2023

Wir unterstützten dieses Jahr die Weihnachtsaktion und sammelten viele Päckchen für Waisenkinder in Osteuropa. Diese werden über den Round Table Essen-Süd an die großen Sammelstellen des Weihnachtskonvois weitergeleitet, um Kindern in den Zielländern Rumänien, Ukraine, Moldawien und Bulgarien ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Schulwettbewerb für die Gestaltung der PZ-Wand

Jetzt sind die kreativen SchülerInnen gefragt! Von der SV organisiert und zusammen mit einer Gruppe, bestehend aus Kunstlehrern, der Schulleitung und externen Partnern, wollen wir der Wand im PZ neuen Glanz verleihen!

“Schülervertreter sind im Dauereinsatz”

Mitmachen in der SV ist beliebt. Meist gibt es vor Wahlen mehr Bewerber als Plätze. Schüler berichten. Von Fiona Zantow und Monika von Kürten

Rheinische Post

17.01.2017, Ganzen Artikel lesen

Quelle: RP vom 17.01.2017/A. Blazy

Interview mit der Schülervertretung Schuljahr 2016/2017

1. Name und Jahrgangsstufe des/der SSP ? Wie lange schon in SV ? Ich gehe mal davon aus, dass dies Voraussetzung für Kandidatur ist. Wieviele SSP gibt es ? Hatten er/sie den Job schon im vorigen Schuljahr?

Die Schülersprecher sind Hilal Beyza Karayel aus der Jahrgangsstufe 13 und Osman Kacemer aus der Jahrgangstufe 12. Mit im Team und bei der Beantwortung der Fragen: Hend El Barazi (Jg. 12), Mikail Ateş (Jg.11), Marie Fee Remitschka (Jg. 11) und Rodrigue Hounkpati (Jg. 12).

Hilal Beyza ist bereits im 3. Jahr in der SV, wir anderen sind seit Anfang dieses Schuljahres dabei. Insgesamt sind wir sechs Schülerinnen und Schüler in der Schülervertretung, es gibt noch vier Vertreter. Die SV wird jährlich neu gewählt.

2. Von wem werden SSP “nominiert” ? Vorschlag durch Mitschüler oder “eigene Entscheidung” ?

Es gibt zwei Wege der Nominierung. Wir können uns selber zur Wahl aufstellen lassen oder werden von den Schülerinnen und Schülern für die SV vorgeschlagen.

3. Werden SSP einfach gefunden, gibt es genügend Bewerber oder ist es eigentlich ein “undankbarer Job”, der schwer zu besetzen ist ?

Nein, der Job ist überhaupt nicht undankbar. Deshalb gibt es auch jedes Jahr mehr Bewerber oder zur Wahl vorgeschlagene, als Plätze in der SV zu vergeben sind. Es macht einfach Spaß sich für die Schule und die Mitschüler/innen einsetzen zu können und zu dürfen.

4. Wer wählt ihn/sie ? Ich gehe mal von Klassensprechern aus , die zum Schuljahresbeginn wählen…

Es gibt zum Schuljahresanfang eine Versammlung mit allen Klassensprechern. Dort werden die Bewerber für die Schülervertretung vorgestellt und dann gewählt.

5. Wie ist SSP zu erreichen? Gibt es einen Raum oder “Sprechzeiten” oder wird er einfach auf dem Schulhof o.ä. angesprochen ? Gibt es regelmäßige Zusammenkünfte mit Lehrern oder Schulleitung?

Bisher lief es so, dass wir entweder direkt von den Schülern oder über die Klassensprecher angesprochen wurden. Derzeit arbeiten wir an der Umgestaltung des Oberstufenraumes, wo wir dann erreichbar sein werden. Außerdem haben wir einen SV-Schaukasten. Dort werden wir jetzt Fotos von uns aushängen, damit die Schüler wissen, wer wir sind. Zudem versuchen wir einen SV-Raum einzurichten, in dem wir für alle SUS zu bestimmten Sprechzeiten erreichbar sind.

Jeden 2. Dienstag treffen wir uns mit den Verbindungslehrerinnen Frau Güler und Frau Jans um aktuelle Dinge zu besprechen und uns auszutauschen. Regelmäßige Treffen mit unserer Schulleiterin Frau Schulz sind in Planung. Sie hat aber auch jetzt schon immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen.

6. Welche Aufgaben hat der SSP “auf dem Papier” ? Wie sieht es in der Realität aus ? Können die SSP wirklich etwas bewegen/erreichen? Gibt’s etwas besonders Tolles oder Erwähnenswertes, was in letzter Zeit erreicht wurde?

Die Aufgaben auf dem Papier und in der Realität sind nah beieinander. Wir nehmen Wünsche und Anregungen der Schülerinnen und Schüler entgegen und helfen wenn Hilfe benötigt wird, besprechen Anregungen durch die Schülerschaft und versuchen einiges davon umzusetzen.

Wir nehmen an der Schulkonferenz teil, haben ein Mitspracherecht bei der Anschaffung von neuen Lehrmitteln und Schüler/innen dürfen uns zu Gesprächen mit den Klassenlehrern mit hinzuziehen.

Wie eben schon erwähnt planen wir die Umgestaltung des Oberstufenraumes. Es soll ein gemütlicher Raum werden, wo sich Oberstufenschüler in den Pausen und eventuellen Freistunden aufhalten können.

Sehr viel Spaß macht uns zur Zeit die Planung der Karnevalsfeier. An Altweiberfastnacht übernimmt die SV um 11.11 Uhr die Schule! Wir stürmen den Verwaltungstrakt, schlagen uns unter zwinkerndem Protest der Schulleitung bis zur Sprechanlage durch, beenden den Unterricht und laden die Mitschüler und Lehrer zu einer Party in das pädagogische Zentrum unserer Schule ein. Die Kinder haben immer sehr viel Spaß daran verkleidet bei dieser Party mitzumachen und mitzufeiern. Dieses Jahr ist das Motto „Karneval der Kulturen“.

7. Werden die SSP von Schülern/Lehrern voll als Vertreter der Kids und Teens akzeptiert ? Wie klappen Zusammenarbeit und Kommunikation? Wie stark ist ein SSP in seinem Amt gefragt ? Wieviel Zeit kostet diese Aufgabe pro Woche ?

Wir werden voll akzeptiert und auch gerne angesprochen. Wir finden jederzeit ein offenes Ohr für unsere Anliegen und werden auch ernst genommen. Der Rückhalt, auch zur Schulleitung, ist sehr wichtig.

Man kann die Zeit, die die Aufgabe kostet nicht wirklich beziffern. Momentan haben wir durch die Planung der Altweiberparty natürlich mehr zu tun. Wir wollen uns aber demnächst in der Schülerschaft noch bekannter machen – dann werden wir wahrscheinlich auch noch öfter angesprochen.

8. Macht dem/den aktuellen SSP die Aufgabe Spaß? Was gefällt an der Aufgabe ? Würden bzw werden sie im kommenden Jahr wieder “kandidieren?”

Die Aufgabe macht viel Spaß. Sich für die Mitschüler einsetzen zu dürfen und die Zusammenarbeit mit der Schulleiterin, den Verbindungslehrerinnen und dem Sekretariat ist super.

Es ist auch ein schönes Gefühl als Kandidat aufgestellt zu sein und dann tatsächlich von den Schülern für das Amt gewählt zu werden. Im nächsten Jahr werden wir gerne wieder kandidieren und uns weiterhin gerne für unsere Mitschüler und unsere Schule einsetzen!